RAI-Reiten

Unser Betrieb wurde im Jahr 2008 als Ausbildungszentrum für RAI-Reiten anerkannt. Die von "Fred Rai" entwickelte Reitweise verzichtet auf jegliche Schmerzeinwirkung und möchte einen harmonischen Umgang mit dem Pferd erreichen. Dies ist möglich, wenn der Mensch zum Leittier seines Pferdes wird. So ist das Tier freiwillig bereit, dem Reiter zu folgen, der als ranghohes "Tier" für die Sicherheit zuständig ist. Das RAI-Reiten bietet all jenen eine Heimat, die für sich das Freizeit- und Wanderreiten entdecken wollen und in der Einheit mit dem Tier die Natur erleben möchten.

Team Reitlehrer Schwabhof 1

Was ist RAI-Reiten?

  • Gebissloses Freizeit- und Wanderreiten ohne Anwendung von schmerzmöglichen Hilfsmitteln wie Peitsche, Sporen oder Trense
  • Wissen um den fehlenden Schmerzlaut des Pferdes
  • Reiten am langen Zügel ohne ständige Einwirkung des Reiters in der natürlichen Haltung des Pferdes
  • Gehorsam und Geborgenheit des Pferdes unter dem Leittier Mensch
  • Höchstmögliche Kontrolle des Tiers dank der Kenntnis der Psyche, Verhaltensweise und des Gefühlslebens der Pferde
  • Die Sportart, in der die gesamte Schöpfung vereint ist: Natur - Tier - Mensch

Die Philosophie des RAI-Reitens umfasst:

  • Die grundlegende Kenntnis der Verhaltensweise und Psyche des Lebewesens Pferd.
  • Die Verantwortung des Menschen gegenüber dem Mitgeschöpf Pferd.
  • Die Erkenntnis, dass die Natur dem Pferd keinen Schmerzlaut gegeben hat.
  • Die Fairness, mit einem uns ausgelieferten Lebewesen, eine beiderseitig gleiche sportliche Leistung zu erbringen.
  • Die geistige Einstellung, sich mit dem Pferd in Harmonie in der freien Natur bewegen zu wollen.
  • Die Beachtung des Gefühlslebens der Tiere.
  • Die Erfahrung, im Pferd einen seit Jahrtausenden treuen Helfer zu haben, der bereit ist, dem Menschen freiwillig und ohne schmerzhaften Zwang bis zur völligen Erschöpfung zu dienen.

Weitere Informationen

www.rai-reiten.de

Ausbildungsplan